• Nah also
 

Das war der TIM 2010

Im Rahmen des 5. Österreichischen Marketingtages wurde am 19. Mai erstmals die beste österreichische Marktforschungsarbeit mit dem TIM 2010 ausgezeichnet.

Pressetext

PDF-Dokument Medieninformation TIM 2010 


Fotos



TIM 2010_1












MMag. Corinna Häsele (Market Research Manager Reed Exhibitions Messe), Mag. Charlotte Hager (comrecon Marktdiagnostik & Strategieberatung), Univ.-Doz. Dr. Karl Anton Fröschl (EC3 - Electronic Commerce Competence Center), Prof. (FH) Dr. Sebastian Berger (Spotlight-Viewer), Dr. Felix Josef (Triconsult)


TIM 2010_2



























Dr. Felix Josef (Triconsult), MMag. Corinna Häsele (Market Research Manager Reed Exhibitions Messe)


TIM 2010_3



























Dr. Felix Josef (Triconsult)


TIM 2010_4



























Dr. Felix Josef (Triconsult)

Fotocredits: © Mag. Mathias Richter


Nominierungen



Folgende drei Arbeiten wurden 2010 von der Jury nominiert:

Spotlight Viewer
Von Prof. (FH) Dr. Sebastian Berger das Verfahren „Spotlight-Viewer“, das mittels handelsüblicher Computerhardware die Messung der visuellen Aufmerksamkeit beim Betrachten von Werbematerial ermöglicht.
PDF-Dokument Sebastian Berger_Der Spotlight Viewer_Summary 

Crowd-Research®
Vom Institut comrecon° Marktdiagnostik & Strategieberatung die Methode „Crowd-Research®“, die als Blog-Portal im Rahmen eines Pilotprojektes zum Thema Mobilitätsverhalten erprobt wurde.
PDF-Dokument comrecon°_Crowd Research _Summary.pdf 

SEMAMO
Vom Wiener Kompetenzzentrum EC3 in Kooperation mit der TU Wien und der Lixto GmbH ein Pilotprojekt zur online-Marktforschung mit dem Titel Semantic Market Monitoring. SEMAMO ist ein Instrument, das aus den im www verfügbaren Informationen in Verkaufs- und Marketingportalen aussagekräftige Management-Berichte über die Markt- und Konkurrenzentwicklung in verschiedenen Branchen gewinnt.
PDF-Dokument EC3_SEMAMO Semantic Market Monitoring_Summary.pdf 


Preisträger 2010



Letztlich entscheidend für die Preisverleihung waren die Auswirkungen der eingereichten Arbeiten auf die Marktforschung und ihre künftige Entwicklung. Das ist der Grund dafür, warum sich die Autoren von SEMAMO über den Siegerscheck in der Höhe von Euro 2.500,- freuen durften. Das Team rund um EC3 hat mit SEMAMO einen Weg skizziert, die spezifischen Marktsituationen im Web zu beobachten und zu analysieren, das Konsumentenverhalten in Echtzeit abzubilden und damit ein Werkzeug entwickelt, das allen Teilnehmern dieses Marktplatzes völlig neue Einblicke in die Preisentwicklung erlaubt. SEMAMO kann für unterschiedliche Produktbereiche adaptiert werden und könnte den Ausgangspunkt einer völlig neuen Form der Marktbeobachtung und –analyse darstellen.


Jury



Die Juroren des TIM 2010 waren:

  • MMag. Corinna Häsele, Market Research Manager Reed Exhibitions Messe
  • Ao. Univ. Prof. Dr. Marcus Hudec, Universität Wien
  • o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr. h.c. Udo Wagner, Universität Wien
  • Herwig Stindl, Fachredakteur Manstein Verlag


Triconsult Programm am 5. Österreichischen Marketing-Tag (Mittwoch, 19. Mai 2010)



15:30-16:00
Vortrag von Pieter Paul Verheggen: Market research quo vadis?

16:00-16.30
Präsentation der Nominierungen sowie Preisverleihung des TIM

16:30-20:00
Chill Out und Live Musik mit The Talltones


Pieter Paul Verheggen (Motivaction, Amsterdam)



Pieter Paul Verheggen (1961) ist Geschäftsführer von Motivaction International, dem zweitgrößten unabhängigen Marktforschungsinstitut Hollands. Verheggen studierte an der Universität von Amsterdam Psychologie. Er ist ein anerkannter Experte für Forschung bei ethnischen Minderheiten, für qualitative Kommunikationsforschung und für Branding. Darüber hinaus ist Verheggen seit mehr als neun Jahren Vorsitzender der Dutch Market Research Association (MOA) und Board Member von GlobalNR, dem weltweit größten Netzwerk unabhängiger Marktforschungsinstitute.

Vortrag Pieter Paul Verheggen: Market research quo vadis?

Marktforschung ist auf dem Sprung: Das Web macht Daten unglaublich schnell verfügbar, unterschiedliche Methoden der Datensammlung bestehen nebeneinander. Gleichzeitig steigt die Unsicherheit, was die erhobenen Daten eigentlich bedeuten. Der Bedarf nach sorgfältiger Interpretation steigt. Das aber kostet Zeit. Wie sind diese gegensätzlichen Entwicklungen unter einen Hut zu bringen?

Der Vortrag steht hier zum Download bereit: Vortrag_Pieter Paul Verheggen  (PDF 0,84 MB)


The TallTones



Die TallTones werden mit ihrer Show für einen unvergesslichen Abend sorgen. Sie machen Musik aus dem Bereich zwischen Pop und Jazz. Standards die noch keine sind, werden zu solchen erhoben und kurzerhand vertalltont. Die Protagonisten dieser Band sind keine Unbekannten in Österreichs Musiklandschaft:

Stefan Gfrerrer: Kontrabass – Elektronik (auch zu hören bei Klaus Paier Trio, u.s.w.)
Primus Sitter: Gitarre – Elektronik (auch zu hören bei Upper Austrian Jazz Orchester, u.s.w.)
Richie Klammer: Trompete – Gesang (auch zu hören bei Trio Exklusiv, u.s.w.)
Die TallTones werden mit ihrer Show für einen unvergesslichen Abend sorgen. Sie machen Musik aus dem Bereich zwischen Pop und Jazz. Standards die noch keine sind, werden zu solchen erhoben und kurzerhand vertalltont. Die Protagonisten dieser Band sind keine Unbekannten in Österreichs Musiklandschaft:

Stefan Gfrerrer: Kontrabass – Elektronik (auch zu hören bei Klaus Paier Trio, u.s.w.)
Primus Sitter: Gitarre – Elektronik (auch zu hören bei Upper Austrian Jazz Orchester, u.s.w.)
Richie Klammer: Trompete – Gesang (auch zu hören bei Trio Exklusiv, u.s.w.)

www.talltones.net 


Links



www.manstein.at   
www.marketinggesellschaft.at   
www.p-o-m.info 
TIM 2010: SEMAMO